January 22, 2021

The Princess Bride - Die Brautprinzessin (SG 50)

Wir reden über einen der besten und für die HEMA Szene einflussreichsten Film aller Zeiten: Die Braut des Prinzen, auch bekannt als Die Brautprinzessin und The Princess Bride!

Der Film der alles hat, einen sechsfingrigen Bösewicht, die beste Fechtszene aller Zeiten und die erste Mainstream Erwähnung von Fechtmeistern!

Der englische Film ist bekannt unter The Princess Bride, der deutsche Film unter Die Braut des Prinzen und das deutsche Buch als Die Brautprinzessin.

Natürlich wissen wir, dass das Buch immer besser als der Film ist. Also haben wir keinen Recherche Aufwand gescheut und geben euch noch mehr Informationen als der Film bietet. Wer nur den Film gesehen hat, bekommt einen Einblick in Inigo Montoyas Hintergrundgeschichte, wie er trainiert hat und wie sein Vater Rapiere hergestellt hat.

Spannenderweise sind gerade in den Lebensgeschichten von Inigo und Domingo sehr viele parallelen zur heutigen HEMA Szene zu finden. So kommen einem die Szenen in denen Domingo versucht das perfekt ausbalancierte Rapier herzustellen und Inigos Trainingsregime sehr vertraut vor.

Inigo lernt mit Links zu fechten, macht Fitnesstraining, übt seine mentale Stärke durch Visualisierung und hängt sich 10 Jahre lang so richtig im Fechttraining. Zudem reist er quer durch die Welt um von allen Fechtmeistern zu lernen die er findet. Welche das waren daraufhin gibt das gesprächige Duell Aufschluss.

Hinter den Brautprinzessin Charakteren

Der Schauspieler von Inigo Montoya, Mandy Patinkin, erzählt gerne wie kein Tag vergeht ohne das jemand ihm Inigos zitiert. Das schöne ist, er ist absolut begeistert davon und es ist eine seiner Lieblingsrollen.

Cary Elwes, der Wesley spielt, konnte seine Fechtkünste später noch in Robin Hood - Helden in Strumpfhosen unter Beweis stellen.

Die beiden haben für den Film von dem Choreografen Bob Anderson und Stuntman Peter Diamond fechten gelernt. Beides sind Legenden ihrer Branche die natürlich auch die Fechtszenen in Die Brautprinzessin erarbeitet haben.

Insbesondere Anderson darf sich damit rühmen die Choreografien für Star Wars, Highlander, Zorro, Herr der Ringe, Fluch der Karibik und James Bond - Stirb an einem anderen Tag erstellt zu haben und ist sogar selbst ins Darth Vader Kostüm geschlüpft.

Bob Anderson ist ein faszinierender Charakter, der selbst olympischer Säbelfechter war und das Vereinigte Königreich bei der 1952 Sommerolympiade in Helsinki vertreten hat. Im Jahr danach hat er den Weg zum Film gefunden und zum ersten mal mit Errol Flynn zusammengearbeitet.

Fechten gelernt hat Anderson beim Ungarn Akos Moldovanyi, ein weiterer sehr spannenden Charakter. So hat Moldovanyi das letzte scharfe Säbelduell Europas beaufsichtigt, zu dem es in der ungarischen Armee gekommen ist.

Fechtmeister im Brautprinzessin Duell

Natürlich reden wir im Brautprinzessin Podcast auch über das gesprächige Duell! Zum einen ist es schön gemacht und überaus höflich, aber man stelle sich vor: Im Jahre 1987 kam HEMA in den Kinos!

Inigo Montoya: You are using Bonetti’s Defense against me, ah?
Man in Black: I thought it fitting considering the rocky terrain.
Inigo: Naturally, you must suspect me to attack with Capa Ferro?
Man in Black: Naturally, but I find that Thibault cancels out Capa Ferro. Don’t you?
Inigo: Unless the enemy has studied his Agrippa… which I have.

The Princess Bride

Im Film werden insgesamt vier Fechtmeister erwähnt, Rocco Bonetti, Ridolfo Capo Ferro da Cagli, Gérard Thibault d'Anvers und Camillo Agrippa.

Im Buch werden zudem noch Salvator Fabris und Henry de Sainct Didier aufgeführt, die es beide nicht in den Film geschaft haben.

Davon sind alle bis auf Sainct Didier Rapieristen und letzter hat sich mit dem Side Sword beschäftigt. Von allen bis auf Bonetti, der Fechtmeister in Londo war, sind uns heute noch Fechtbücher erhalten.

Guy Windsor über das gesprächige Duell

Guy hat ein sehr nettes Video mit seinen Ideen zu Bonetti's Defense und wie man mit Capo Ferro angreift.

Reclaiming the Blade auf YouTube

Glücklicherweise haben wir uns getäuscht und Reclaiming the Blade ist tatsächlich ganz offiziell auf YouTube verfügbar.

Shownotes

More episodes

Load more

Play this podcast on Podbean App