Dieser Folge widmen wir uns einer wenig beachteten, aber überraschend großen Randgruppe im historischen Fechten: Den Linkshändern.

Wir reden darüber wie die Erfolgschancen für linkshändige Sportler in anderen Sportarten aussehen (großartig), was Gewalt mit Linkshändern zu tun hat (überraschend viel), wie man seine Linkshändigkeit im HEMA nutzt (buuuh!) und wie man als Trainer Linkshänder gezielt fördern kann (yeaah!).

Shownotes

Muss man zur Turniervorbereitung nach dem genauen Turnierregelwerk fechten? Sollte man Elemente aus Turnierregelwerken im regelmäßien Training einfließen lassen?

Was sind überhaupt die Elemente von Regelwerken und wie spielt das Angriffsrecht in den Regelkomplex rein?

Shownotes:

Wir beantworten achtzehn Fragen unserer Hörer in den Kategorien Events, Ausrüstung, Training, Quellenarbeit, HEMA-Community und Turniere!

Events

  • Sollte man auch komplett alleine auf Events fahren?
  • Wann beginnt man mit der Event-Organisation und gibt es da verschiedene Phasen?
  • Wie groß muss ein Team sein um ein Event mit 30+ Teilnehmern zu organisieren, wenn alle normal arbeiten gehen?
  • Sollte man für die Event-Organisation Untergruppen zu bilden die relativ unabhängig planen und organisieren oder sollte es einen "Kopf" geben bei dem alles zusammenläuft?
  • Was für Bücher können wir zur Event Organisation empfehlen?

Ausrüstung

  • Was sind empfehlenswerte Fechtfedern für Einsteiger?

Training

  • Wie steige ich als Anfänger am besten ins Training ein?
  • Was mache ich gegen Überforderung im Freikampf?
  • Wie trainiere ich allein als Anfänger?
  • Literatur und Youtube Kanäle oder Videos für Anfänger?
  • Muss man Vorerfahrung in anderen Kampfkünsten für HEMA haben?
  • Sollte man als Anfänger direkt mit mehreren Waffen oder Disziplinen einsteigen?

Quellenarbeit

  • Mit welchem Fechtbuch sollte man sich als Anfänger beschäftigen, das viele Waffen abdeckt?
  • Wie sinnvoll sind Übersetzungen von (mittelalterlichen) Fechtbüchern ins moderne Deutsch?
  • Sollte man lieber mit Quellen in der eigenen Sprache arbeiten?

HEMA-Community

  • Ist Sportfechten eine gute Ergänzung zum Historischen Fechten, insbesondere wenn man spätere Sachen wie Rapier, Säbel oder Hofdegen macht?
  • Wo steht das Historische Fechten im deutschsprachigen Raum im Vergleich zum Rest der Welt was den Sport und die Quellenarbeit angeht?

Turniere

  • Was mögt ihr in Turnier-Regelwerken und was vermeidet ihr?

 

Shownotes

Wo fange ich mit der HEMA-Event-Organisation an? Wo entstehen bei Events Kosten? Brauche ich neben Manner Waffeln noch anderes Essen? Wie mache ich Werbung für mein Event? Wie sammle ich während und nach dem Event Teilnehmerfeedback und wie lege ich überhaupt Gebühren für die Teilnehmer fest?

Diese und weitere spannende Fragen sowie #UlmFacts beantworten wir in dieser für alle Event-Organisatoren und Event-Teilnehmer geeigneten Folge.

PS Die Folge wurde vor den Corona Absagen aufgenommen, in einer Zeit als wir noch dachten die DDHF Trainertage und das Swordtrip Gathering finden statt.

 

Shownotes

Wir beschäftigen uns mit der Frage welche Arten von HEMA Gruppen es gibt, warum wir nicht alle dasselbe machen wenn wir von "HEMA" reden und warum gegensätzliche Erwartungshaltungen zu so illustren Diskussionen wie “In Turnieren und Freikämpfen sieht man keine historischen Techniken!" versus "Das was hier in der Quelle steht funktioniert doch so niemals im Freikampf!" führt.

Nebenher gehen wir noch darauf ein wie man Quellenarbeit in sein Training miteinbezieht, welchen Raum das Thema je nach Art der HEMA Gruppe einnimmt und ob sich das über die Zeit ändert. Ach und wie die Versportlichung der Szene aussehen würde ist auch Thema.

In dieser Folge versuchen wir zu erörtern wann man von einem guten historischen Fechter sprechen kann, ob das etwas mit HEMA Ratings zu tun hat, wie die Rolle der Quellen zu sehen ist und was Fackeln und Mistgabeln mit uns beiden zu tun haben. Und vor allem, wer legt das eigentlich fest??

 

Shownotes:

Load more