In dieser Folge klären wir ob Michael trotz der Absage der Dresdner Fechtschule den Podcast noch mit Alexander weiter macht sowie ob wir oder Demaskiert den besten deutschen Fechtpodcast machen (wir natürlich!) und wie wir das ausfechten können!

Ach und im Hauptthema werfen wir einen einen Blick über den Tellerrand warum die internationale Sicht auf deutsche Fechter so schlecht ist, was Deutschlands Rolle in der weltweiten HEMA Welt ist und ob Turniere eigentlich das historische Fechten zerstören.

Shownotes

Dieser Folge widmen wir uns einer wenig beachteten, aber überraschend großen Randgruppe im historischen Fechten: Den Linkshändern.

Wir reden darüber wie die Erfolgschancen für linkshändige Sportler in anderen Sportarten aussehen (großartig), was Gewalt mit Linkshändern zu tun hat (überraschend viel), wie man seine Linkshändigkeit im HEMA nutzt (buuuh!) und wie man als Trainer Linkshänder gezielt fördern kann (yeaah!).

Shownotes

Wir diskutieren mit Amelie Eilken von Hammaborg wie Männer und Frauen erfolgreich zusammen trainieren können und woran das gemeinsame Training scheitern kann.

Amelie hat bei Hammaborg eine Meyer Class exklusiv für Frauen gestartet, ist Co-Organisatorin des sHEMAsters in Berlin und gibt international Workshops.

Sparring ist einer der großen Knackpunkte auf den wir ausführlich eingehen. Insbesondere reden wir über die Unterschiede zwischen gemischtgeschlechtlichem und nach Geschlechtern getrenntem Sparring, der passenden Fechtintensität für den Partner und wie die vorhandene Vereinskultur sich darauf auswirkt. Am Ende gehen wir auch noch auf die Geschlechtertrennung bei Turnieren ein.

Shownotes:

Load more